Mittwoch, 27. März 2013

Bildbearbeitung: Langweilig -> Vintage

Beim letzten Shooting mit einer Freundin (man erinnere sich) sind ja viele leicht verrückte Bilder mit Teetassen, Taschenuhren und Konsorten entstanden. Nun habe ich mir die Bilder nochmals angesehen und finde die Bildbearbeitung im Nachhinein ein bisschen fade. Nach einigem ausprobieren und rumspielen mit good old Photoshop gefallen sie mir jetzt schon viel besser. Das Foto hier muss als neues Profilbild herhalten:
Und für alle, die auch mal solche Bilder basteln möchten, gibts hier eine kleine Anleitung: 
1. Ohne Bearbeitung

2. Hintergrund gerettet

3. schwarz-weiss


4. Neue Ebene, weiches Licht, farbig überpinselt

5. Viele Ebenen später

Ebenenmanager in PS
Der ganze Trick, ist eigentlich ein Bild in Graustufen umzuwandeln und dann eine neue Ebene mit dem "weiches Licht" Überdeckungsmodus darüberzulegen. (Bei mir gibt es pro Gesichtsmerkmal /Kleidungsstück eine Ebene.) Auf diesen Ebenen kann man dann mit einem weichen Pinsel und 100% Deckkraft farbig über das Bild malen. Dabei habe ich z.B für die Haare oder die ganze Haut nur je einen Farbton verwendet. Nicht vergessen: Wangen rosa einfärben! Der Vintageeffekt kommt dann ganz von alleine.

Kommentare:

  1. Hallo, ich reiche an Dich den Best Blog Award weiter.

    http://www.black-emerald.de/?p=1681

    LG Nephilia

    AntwortenLöschen