Dienstag, 24. Juli 2012

Ein Traum in Mittelerde

Vier Tage hat der Traum gedauert, jetzt bin ich wieder zurück aus den Bergen, das Mittelerdefest ist vorüber. Es war mein erster Besuch der Veranstaltung (die letzte Ausgabe ist aber auch schon fünf Jahre her) und bin heillos begeistert:) Das Festgelände war zwar klein, doch da es gleichzeitig nur wenige Tickets gab, war es nie überfüllt. Im Gegenteil, das Ambiente war freundlich familiär, die Leute freundlich und die Kulisse episch. Dafür sorgten die Walliser Alpen und das hübsche Städtchen Leuk mit einer malerischen Altstadt.
Ist schon jemandem aufgefallen, dass ich begeistert bin? :)

Aller Lobhudelei zum Trotz gabs aber auch etwas, das ich im Nachhinein wohl anders gehandhabt hätte. Mein Schlafplatz war nämlich in Moria, sprich im Zivilschutzbunker. Ich bin zum Glück mit einem tiefen Schlaf gesegnet, aber eigenes Zelt, oder vielleicht sogar Hotelzimmer wäre definitiv gemütlicher gewesen. Beim nächsten Mal dann...

Während des Mittelerdefests war ich abwechselnd als Hobbit und Elfe unterwegs. Der Hobbit ist nur bedingt kältetauglich, was insbesondere mit den nackten Füssen zusammenhängen dürfte, deshalb bin ich abends jeweils auf das bodenlange Elfenkleid mit Riesenärmeln ausgewichen. Wirklich gute Fotos davon habe ich leider nicht, da müsst ihr euch leider mit der Halblingsdame begnügen.


Kommentare:

  1. Du bist aber ein ganz süßer Hobbit! *seufz* wenn ich so an die HdR-Tage zurückdenke werd ich auch glatt ein wenig wehmütig...,das sehnsüchtige Warten auf den nächsten Teil, Forentreffs, Kostümrecherchen im Netz und anschließendes Nähen von Elbenkleidern, die RingCon...Aber bald gibt´s ja den Hobbit *froi*

    AntwortenLöschen
  2. Auf den freu ich mich auch schon...
    Und natürlich darauf, bald wieder neue Kleider dafür zu nähen :)

    AntwortenLöschen