Mittwoch, 16. Januar 2013

Anleitung - Aus Buch mach Schmuckaufbewahrung

Im letzten Post habe ich euch gezeigt, was aus aus meiner alten Agenda geworden ist und dass jetzt ein Teil meiner Schmucksammlung darin untergebracht ist. Falls noch jemand seine alten Bücher neu nutzen möchte um ihnen ein zweites Leben als Kästchen oder Geheimversteck zu schenken, folgt hier die Anleitung dazu.

Man nehme:
Ein Hardcover Buch das man nicht mehr lesen wird, oder den Taschenkalender vom letzten Jahr.
Ausserdem ein Japanmesser/Teppichmesser und einen Leimstift (ich hoffe den Begriff kennt man ausserhalb der Schweiz auch, sonst meldet euch ;) ).

Zubereitung:
Schlagt den vorderen Deckel auf, das Buch sollte nun etwa so vor euch liegen:



Nun nehmt ihr ein Stück Pappe zur Hand und schneidet ein Rechteck aus das die Grösse eures späteren Loches haben sollte.
Legt die Pappe auf das Buch auf und korrigiert die Grösse und Lage, bis es euren ästhetischen Ansprüchen genügt:
Sobald die Plazierung stimmt, könnt ihr die Konturen mit Bleistift auf das Buch zeichnen.
Nun kommt der Teil mit dem Messer, also bitte Vorsicht walten lassen, nicht dass am Schluss Blutflecken am Buch sind...
Nehmt für den ersten Schnitt das Lineal und schneidet exakt den aufgezeichneten Linien entlang, ohne über die Ecken hinaus zu schneiden. Übt ruhig ein bisschen Druck auf das Messer aus, dann könnt ihr mehrere Seiten aufs Mal durchschneiden.
Sobald die ersten Schnitte getan sind, könnt ihr das Lineal zu Seite legen und euren vorherigen Schnitt als Vorlage benutzen. Klappt dazu das Buch zu, haltet aber den Deckel oben und zeichnet die Linien nach. Oder macht es einfach freihand, das sieht dann in etwa so aus:
Macht das, bis euer Loch tief genug ist, oder ihr nur noch wenige unzerschnittene Seiten habt.
Nun könnt ihr das gefährliche Messer weglegen und den eher harmlosen Leimstift zur Hand nehmen. Im Gegensatz zum Schneiden beginnt ihr mit dem Kleben auf den letzten Seiten. Bringt ein wenig Leim auf eurem übriggebliebenen Rand auf und klappt dann vorsichtig das ganze Buch zu. Drückt es ordentlich zusammen, damit der Leim gut hält. Dann wieder aufklappen und mit der Seite eins weiter vorne genau so verfahren. Und nochmal. Und wieder... Geht alle Seiten durch bis ihr vorne ankommt oder der Wahnsinn von euch Besitz ergriffen hat. Das Zuklappen ist übrigens wichtig, es sorgt dafür, dass ihr das Buch noch schliessen könnt wenn es fertig verleimt ist und dafür dass sich keine Wellen und Zwischenräume bilden.

Wer möchte kann die Seiten aussen mit goldfarbener Acrylfarbe anmalen.

Viel Spass beim Schnippeln und Kleben!

Kommentare: